Skip to main content

Wanderschuhe Test – Wanderbekleidung Damen & Herren

Worauf Du beim Wanderschuhe Test achten solltest. Dieses und mehr zum Thema, erfährst du hier bei uns.

Herren Wanderschuhe

Damen Wanderschuhe

Kinder Wanderschuhe

 

 

Wanderschuhe Test

Aktivitäten in der Natur erleben ist seit einigen Jahren wieder ein Revival. Insbesondere in den wärmeren Monaten zieht es immer mehr Outdoor-Fans in die Berge. Ob Wandern, ausgedehnte Trekking-Touren oder Klettern – Sport im Gelände erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Jung und Alt. Allerdings ist bei diesen Aktivitäten ein anderes Schuhwerk notwendig wie beim Indoor-Sport. Ein Wanderschuhe Test kann bei der Auswahl des richtigen Schuhwerks behilflich sein.

Was sind Wanderschuhe?

Wanderschuhe Test
Der Begriff Wanderschuhe wird als Oberbegriff für eine Vielzahl verschiedener Outdoor-Schuhe mit robuster Sohle und Schnürung verwendet. Manche Modelle haben einen flachen, andere wiederum einen hohen Schaft. Auch im Material können sich die unterschiedlichen Schuhmodelle unterscheiden. Insbesondere Leder und Goretex, aber auch Leder-Kunststoff-Mixe kommen bei Wanderschuhen zum Einsatz.

Während manche Hersteller ausschließlich knöchelhohe Stiefel als Wanderschuhe bezeichnen, zählen andere sowohl Halbschuhe wie auch Stiefel zu dieser Schuh-Kategorie. Ein Wanderschuhe Test beinhaltet aber meist mehrere Arten von Outdoor-Schuhen, was die Auswahl des passenden Schuhs wesentlich leichter macht. Gehst Du gerne klettern, dann solltest Du Dich an einem Kletterschuhe Test orientieren.

Grundsätzlich müssen die Outdoor-Schuhe einer hohen Krafteinwirkung durch Steigungen und Gefälle sowie durch zusätzliches Gewicht von mitgeführtem Gepäck standhalten. Ebenso muss der Wanderschuh eine gute Tritt- und Rutschfestigkeit gewährleisten. Im Wanderschuhe Test werden diese Eigenschaften genau unter die Lupe genommen.

Einsatzbereiche von Wanderschuhen

Das Angebot an Outdoor-Schuhen ist sehr breit gefächert. Bevor Du Dir neue Wanderschuhe kaufst, solltest Du Dir zunächst einmal Gedanken über den Einsatzzweck machen. Grundsätzlich gilt: Je schwerer das Gelände ist, desto fester sollten die Schuhe sein. Ein Bergschuhe Test berücksichtigt selbstverständlich auch die Einsatzbereiche des jeweils getesteten Schuhs.
Wanderschuhe sind für Einsätze im Gelände gemacht und bieten selbst auf steinigen oder matschigen Untergründen stets einen festen Halt sowie besten Tragekomfort für viele Stunden. Folgende Einsatzbereiche werden in einem Wanderschuhe Test berücksichtigt.

leichtes Gelände

Für einfache Wanderungen im Flachland sind flache Wanderschuhe oder leichte Stiefel empfehlenswert. Das leichte Profil dieser Schuhe und der hohe Abrollwiderstand garantieren ein angenehmes Laufen auf befestigten Wegen.

schwieriges Gelände

Wer anspruchsvollere oder mehrtägige Touren in den Bergen plant, ist auf Schuhe mit etwas gröberem Profil angewiesen. Eine etwas steifere Sohle verhindert das Durchdrücken von spitzen Steinen. Dank des geringeren Abrollwiderstands bieten diese robusteren Modelle zudem mehr Halt. Diese halbhohen, robusten Wanderstiefel sind sehr beliebt und werden in jedem Trekkingschuhe Test genau auf die Probe gestellt.

extremes Gelände

Hohe, feste Bergstiefel kommen insbesondere bei alpinen Touren mit extremen Geländebedingungen wie Geröllfelder oder Tiefschnee zum Einsatz. Aus diesem Grund ist ein hoher Schaft wichtig, denn er schützt Dich vor dem Umknicken auf diesen unebenen Untergründen. Im Bergschuhe Test werden vor allem Modelle mit fester Sohle und harter Dämpfung auf festen Halt und optimalen Tragekomfort geprüft.

Hilfe bei der Entscheidungsfindung

Im Schuhe Test werden Modelle verschiedener Kategorien untersucht. Der bayerische Schuhhersteller Meindl hat in den 70er Jahren ein hilfreiches Kategorie-System entwickelt, über welches sich die verschiedenen Wanderschuhe und Bergstiefel je nach Anwendungsgebiet übersichtlich zusammenfassen lassen. Wenn Du einen Wanderschuhe Test zur Hilfe bei der Entscheidungsfindung deines passenden Outdoor-Schuhs zur Hilfe nimmst, dann achte darauf, dass bei diesem auch die jeweiligen Kategorien mit aufgeführt sind. Das erleichtert die Suche nach dem optimalen Schuh erheblich. Jeder Wanderschuhe Test sollte alle der folgenden Kategorien abdecken:

Kategorie A

  • Outdoor-Schuhe für Alltag, Freizeit, Reise und Walking
  • geeignet für befestigte Wege in Parkanlagen, in Wäldern oder auf Wiesen

Kategorie A/B

  • Wanderschuhe für leichte Wanderungen in Flachland und Mittelgebirge
  • geeignet für befestigte und leicht unebene Wege (Kies-, Feld- und Hüttenwege)

Kategorie B

  • Trekkingschuhe für anspruchsvollere Wanderungen und leichte Trekking-Touren
  • geeignet für schlechtere Wege und Steige

Kategorie B/C

  • Schuhe für anspruchsvolle Trekking-Touren und Wanderungen bis ins Hochgebirge
  • geeignet für Trails, Geröllpfade und Klettersteige

Kategorie C

  • Bergstiefel für alpine Touren mit Klettereinsätzen
  • geeignet für unebenes Gelände, starke Steigungen, Gletscher und Klettersteige

Kategorie D

  • steigeisenfeste Kletter- und Bergschuhe für extreme Gletschertouren und Eisklettern
  • geeignet für wegloses Gelände, Eis und Schnee

Komfort und Passform der Wanderschuhe

Die richtige Passform ist bei Wanderschuhen das A und O – schließlich sollen Deine Begleiter auch bei langen Touren stets bequem sitzen und Deine Füße vor Druckstellen, Abschürfungen und unangenehmen Blasen schützen.
Der perfekte Wanderschuh sollte über folgende positive Eigenschaften verfügen, welche in einem entsprechenden Schuhe Test überprüft werden:

  • Widerstandsfähigkeit und Robustheit
  • Rutschfestigkeit und gute Bodenhaftung
  • Feuchtigkeitsregulation im Schuh
  • gute Abrolleigenschaften
  • optimale Passform und bequemer Sitz

Hast Du anhand von einem Wanderschuhe Test das richtige Modell für Deinen Einsatzzweck gefunden, dann ist es wichtig, dass Du den Schuh in der passenden Größe auswählst. Der optimale Wanderschuh muss an der Ferse festsitzen, damit nichts scheuern und der Fuß im Schuh nicht hin und her rutschen kann. Da die Größen von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ausfallen können, ist eine Anprobe unumgänglich.

Folgende Tipps können neben den Erkenntnissen aus einem Wanderschuhe Test hilfreich für die Anprobe sein:

  • Die Füße verändern sich im Laufe des Tages. Aus diesem Grund solltest Du die Anprobe auf den Nachmittag verlegen, da die Füße dann größer sind als morgens.
  • Was die Schuhlänge betrifft, so sollte nach vorne hin noch eine Daumenbreite oder ein Zentimeter Platz sein.
  • Probiere Deine Wanderschuhe mit entsprechenden Wandersocken an, denn diese sind in der Regel stärker gepolstert als herkömmliche Alltagssocken.
  • Trekkingschuhe Test: Egal, ob Du den Schuh im Fachgeschäft oder zuhause anprobierst – ein entsprechender Wanderschuhe Test mit dem auserwählten Modell ist in jedem Fall notwendig! Lasse dabei den Schuh einige Zeit am Fuß, laufe eine gerade Strecke, teste das Bergauf- und Bergablaufen an einer entsprechenden Teststrecke oder mithilfe von Stufen und schnüre den Schuh noch einmal nach. Wenn Du bei Deinem persönlichen Wanderschuhe Test feststellst, dass nichts drückt und der Fuß nicht hin und her rutscht, dann passt der Schuh optimal.

Worauf ist beim Kauf von Wanderschuhen zu achten?

Entscheidend beim Kauf des richtigen Wanderschuhs ist, dass dieser optimal zu Deinem Einsatzzweck passt und einen hohen Tragekomfort bietet. Möchtest Du Deine neuen Schuhe in einem Fachgeschäft kaufen? Dann bringe genügend Zeit mit, um Dich ausführlich beraten zu lassen und mit einigen auserwählten Modellen einen Kletterschuhe Test durchzuführen. Planst Du, Deine Outdoor-Schuhe über das Internet zu beziehen, dann orientiere Dich am besten an den Empfehlungen aus einem entsprechenden Wanderschuhe Test.

Zunächst einmal solltest Du Dir überlegen, für welche Zwecke Du deine Wanderschuhe einsetzen möchtest. Gehst Du regelmäßig zum Nordic Walking im Park, liebst Du Trekking-Touren in leichtem bis schwierigem Gelände oder bist Du als Extrem-Sportler in alpinem Gelände mit Gletschern unterwegs?

Weiterhin spielt die Passform eine entscheidende Rolle beim Kauf des perfekten Wanderschuhs. Jeder Fuß ist anders und auch jede Gangart ist unterschiedlich. Planst du längere Touren, dann sollte der Schuh auch nicht zu schwer sein. Demnach sind sowohl eine Anprobe wie auch ein anschließender Wanderschuhe Test unumgänglich, um die richtige Größe und die optimale Passform herauszufinden.

Material

Auch die Wahl des richtigen Materials ist wichtig. Dabei spielen Obermaterial wie auch das Innenfutter eine Rolle. Lederschuhe zählen zu den edelsten und langlebigsten Modellen. Soll Dein Wanderschuh besonders leicht und atmungsaktiv sein, dann empfiehlt sich ein Modell aus Kunstfasern. Wer viel in feuchtem, matschigem Gelände unterwegs ist, ist mit einem wasserdichten Schuh gut beraten. Hier kommen meist Kunststoff-Membranen aus Gore-Tex, Outdry oder Sympatex zum Einsatz, welche dafür sorgen, dass der Fuß stets trocken bleibt. In einem guten Wanderschuhe Test werden Modelle unterschiedlichster Materialien untersucht.

Neben dem Material solltest Du auch den Sohlenaufbau beachten. Personen mit höherem Körpergewicht sowie unerfahrene Wanderer profitieren zum Beispiel von einer festen Sohle mit guter Dämpfung sowie von einem hohen Stiefelschaft.

An dieser Stelle sei noch einmal vermerkt, dass Du Dir für einen Wanderschuhe Test unbedingt Zeit nehmen solltest. Kaufst Du einen Outdoor-Schuh ohne vorherige Anprobe und einen ausgiebigen Wanderschuhe Test, dann ist es möglich, dass Du beim späteren Einsatz Probleme aufgrund einer nicht optimalen Passform bekommst.

Die größten und besten Hersteller von Wanderschuhen

In nahezu jedem Wanderschuhe Test wirst Du Modelle folgender Hersteller finden, da diese zu den größten und besten auf diesem Fachgebiet zählen:

Meindl Wanderschuhe Test

Meindl zählt zu den weltweit bekanntesten Herstellern von Wanderschuhen. Das bayerische Unternehmen war eines der ersten, das ein breites Sortiment an Gore-Tex-Schuhen auf den Markt gebracht hat. Auch heute noch werden viele Teile der Schuhproduktion in traditioneller Handarbeit gefertigt. Das Angebot an Wander- und Bergschuhen des Traditionsunternehmens ist breit gefächert, so dass jeder Wanderschuhe Test mindestens einen Meindl-Schuh beinhaltet.

Salewa Wanderschuhe Test

Salewa ist eine ebenfalls deutsche Firma mit heutigem Sitz in Italien. Die insbesondere durch den Einsatz als Ausrüster vieler bekannter Bergsteiger populär geworden ist. Das Unternehmen pflegt einen regelmäßigen Austausch mit Menschen, die Salewa-Produkte tragen und entdeckt dadurch frühzeitig neue Trends. Da die eigenen Produkte dadurch immer wieder einem Wanderschuhe Test unterzogen werden, kann Salewa Verbesserungsmöglichkeiten schnell realisieren.

Die Geschichte der Salewa Wanderschuhe

Im Jahr 1935 gründete Josef Liebhart die Gesellschaft für Sattel- und Lederwaren als Tochterunternehmen der Münchner Sattler- und Tapezierer- Einkaufsgenossenschaft. Waren für Salewa in den 40er-Jahren noch Fototaschen der Hauptumsatzträger, so wurden aber auch schon Rucksäcke und Skistöcke mit ins Sortiment genommen und legten früh einen Schwerpunkt in den Outdoor-Bereich.

Hermann Huber (später Geschäftsführer bei Salewa) wurde 1955 von Salewa bei seiner Anden-Expedition unterstützt und setzte den ANDEN-Rucksack der Firma ein. In den folgenden Jahrzehnten setzte Salewa stark auf den Bergsport und arbeitete eng mit Reinhold Messner und Kurt Albert zusammen, die auf Ihren Expeditionen zahlreiche Ideen testeten. Mit dem Forschungsziel und späteren Leitspruch „half weight – double resistance“ entstand eine Leichtgewichtskollektion.

Im Jahr 2005 gründete Salewa die Sparte Footwear, die für uns interessante Kategorie der Outdoorschuhe umfaßt die Salewa Wanderschuhe und Wanderstiefel, sowie die Bergstiefel und die Winterstiefel. Der Schaft bei den Wanderstiefel umschließt den Knöchel und stabilisiert ihn bei Berg- oder Klettertouren. In der Kategorie der Wanderschuhe finden sich auch Schuhe die unterhalb des Knöchels enden und damit einen guten Schuh für den Alltag, Wandern oder auch zum Biken bieten. Im Jahre 1990 wurde das Hauptquartier im Rahmen der Übernahme durch die Oberalp-Gruppe nach Bozen verlegt. Das Unternehmen Salewa verfügt außerdem über Niederlassungen in Frankreich, Spanien, den USA und Korea.

Lowa Wanderschuhe Test

Die Firma Lowa wurde bereits 1923 gegründet und hat insbesondere in den letzten Jahren viele innovative Produkte wie zum Beispiel den Wanderschuh Renegade GTX entwickelt. Das Unternehmen engagiert sich sehr stark im Spitzen-Bergsport und zählt zu einem der größten Wanderschuh-Hersteller in Europa.

Hanwag Wanderschuhe Test

Auch Hanwag ist ein deutscher Schuhhersteller mit einem außerordentlich hohen Qualitätsanspruch. Das Unternehmen lässt die komplette Produktion in Europa abwickeln und pflegt trotz modernster Technologien immer noch das klassische Schuhhandwerk. Anhand von einem Wanderschuhe Test eines Hanwag-Schuhs wirst Du schnell feststellen, dass es sich dabei um sehr hochwertige Outdoor-Schuhe handelt.

The North Face Wanderschuhe Test

The North Face ist ein kalifornischer Hersteller, der sich in den letzten Jahrzehnten zu einem wahren Outdoor-Spezialisten mit einer sehr breiten Produkt-Palette entwickelt hat. Neben Wanderschuhen zählen folgende Produkte zum Portfolio: Wanderbekleidung Herren, Wanderbekleidung Damen, Kinder Outdoorbekleidung sowie Wanderausrüstung.

Wanderbekleidung Herren & Damen – Outdoorbekleidung Kinder

Ausgedehnte Wandertouren sind letztendlich bei jedem Wetter möglich. Voraussetzung für schöne, erlebnisreiche Tage in der freien Natur ist neben der entsprechenden Wanderausrüstung wie Wanderrucksack, Wanderstöcke sowie Zelt und Schlafsack bei mehrtägigen Touren selbstverständlich auch die optimale Wanderkleidung für Herren und die richtige Outdoor Bekleidung für Damen. Neben der Optik und einer guten Passform spielt insbesondere die Funktionalität eine entscheidende Rolle bei der Auswahl. Das Damen Wander-Outfit muss bequem sein und viel Bewegungsfreiheit zulassen. Herren Outdoor-Bekleidung muss entsprechende Eigenschaften mit sich bringen. Ebenso profitieren kleine Naturfreunde von der hohen Funktionalität bei Kinder Outdoorbekleidung.

Wanderbekleidung Herren: Wanderjacke Herren

Sie bietet guten Schutz vor Nässe, Kälte und Wind – die Wanderjacke Herren. Mit der richtigen Herren Funktionskleidung steht dem Sportvergnügen in der Natur nichts mehr im Wege.

Wanderjacke Herren – das soll sie leisten:

  • Outdoorbekleidung für Herren muss funktionell sein und darf Dich in Deiner Bewegungsfreiheit nicht einschränken.
  • Die Herren Outdoorjacke sollte in jedem Fall eine Kapuze haben. Die sich einrollen oder abnehmen lässt und somit flexibel einsetzbar ist.
  • Eine gute Wanderjacke Herren hat zudem zahlreiche, verschließbare Innen- und Außentaschen, lässt sich per Klettverschluss am Ärmelabschluss verstellen und hat einen unterlegten Fronreißverschluss.

Wanderjacke Herren – Varianten:

  • Eine funktionelle Herren Regenjacke sollte leicht sein und sich klein zusammenfalten lassen, so dass sie bei längeren Touren für den Notfall im Rucksack oder in einer Bauchtasche mitgeführt werden kann.
  • Für Spaziergänge oder Wanderungen an kalten Tagen leistet eine Winterjacke für Herren gute Dienste. Eine Daunen-Füllung oder Fleece-Futter sorgen für angenehme Wärme.
  • Die Herren Softshelljacke ist die wohl am vielseitigsten einsetzbare Jacke für Herren. Sie ist atmungsaktiv, wärmt den Oberkörper und hält Wind sowie Nässe gut ab. Sie eignet sich neben der Herren Outdoorjacke am besten bei unbeständigem Wetter.

Wanderbekleidung Herren: Wanderhose Herren

Neben der Wanderjacke Herren ist auch eine entsprechende Herren Outdoorhose ein wichtiger Bestandteil der Wanderkleidung für Herren. Die Wanderhose Herren muss einige Funktionen erfüllen, die im Folgenden aufgelistet sind.

Wanderhose Herren – Funktionen:

  • Das Material sollte so beschaffen sein, dass Nässe vom Stoff abperlt und auch nicht durch den Beinabschluss hindurch gelangt. Ein Gummizug oder ein weitenregulierbarer Klettverschluss sorgen hier für Abhilfe.
  • Jede Trekkinghose für Herren sollte bequem sitzen und auch bei Kletterpassagen nicht einengen.
  • Praktisch ist eine Wanderhose Herren mit großen Taschen seitlich an den Oberschenkeln, in welche zusätzliche Kleinteile verstaut werden können.

Wanderhose Herren – Varianten:

  • Wie die Herren Regenjacke muss auch die Regenhose für Herren bei starken Regengüssen oder länger andauernder Nässe absolut trocken halten. Da Herren Regenhosen aber weniger atmungsaktiv sind, sollten sie auch über ein kleines Packmaß verfügen. So dass sie bei längeren Touren wieder eingepackt werden kann, sobald es wieder trockener wird.
  • Die Herren Trekkinghose ist an den Knien meist verstärkt und hat in vielen Fällen per Reißverschluss abnehmbare Hosenbeine. So dass man zwischen einer kurzen und einer langen Variante wechseln kann.
  • Eine Herren Outdoorhose ist vielseitig einsetzbar und zeichnet sich wie die Outdoorjacke durch viele Funktionen wie Klimaregulierung, Nässe- und Windschutz sowie durch eine gute Passform aus. An kalten Tagen kann diese auch gut in Kombination mit einer Herren Winterjacke oder mit einer Softshelljacke für Herren getragen werden.

Als Ergänzung zu Jacke und Hose empfiehlt sich das Tragen von leichter Funktionskleidung für Herren oder von Sportunterwäsche, die überall dort erhältlich ist, wo auch Herren Sportbekleidung und Outdoorbekleidung für Herren angeboten wird. Zur Herren Trekkingbekleidung werden neben Wanderschuhen weiterhin Hüte, Mützen, Schals, Handschuhe sowie Shirts, Pullis und Westen gezählt.
Wanderbekleidung Herren – funktionelle Mode für aktive und abenteuerlustige Männer!

Wanderbekleidung Damen: Wanderjacke Damen

Die Wanderjacke Damen muss ebenso wie die Outdoor Herrenjacke funktionell sein und guten Schutz bei sämtlichen Wetterlagen bieten. Da insbesondere Frauen großen Wert auf ein modisches Äußeres legen, muss Wanderkleidung für Damen aber auch feminin geschnitten sein und sollte sowohl in dunklen wie auch in auffälligen Farben oder mit bunten Mustern erhältlich sein.

Wanderjacke Damen – das soll sie leisten:

  • Die Damen Outdoorjacke muss insbesondere Schutz vor Nässe und Kälte bieten, zumal Frauen in der Regel schneller frieren als Männer. Auch ein guter Windschutz ist wichtig.
  • Eine funktionelle Damen Jacke sollte weiterhin die weibliche Silhouette betonen, aber dennoch volle Bewegungsfreiheit und höchsten Tragekomfort bieten.
  • Große Innen- und Außentaschen, ein Kordelzug zum Regulieren der Taillenweite sowie eine Kapuze sind weitere Bestandteile einer guten Damen Outdoorjacke.

Wanderjacke Damen – Varianten:

  • Eine Damen Regenjacke muss auch über einen längeren Zeitraum trocken halten. Die Nähte der Damen Regenjacke müssen gut verarbeitet sein, so dass auch über diese keine Feuchtigkeit nach innen gelangen kann.
  • Für alpine Touren oder Wanderungen im Winter ist eine Damen Winterjacke der ideale Begleiter. Sie schützt zuverlässig vor Kälte und macht auch bei eisigen Temperaturen lange Touren möglich.
  • Eine Damen Softshelljacke ist sehr wetterbeständig und zu jeder Jahreszeit bei wechselndem Wetter einsetzbar. Im Sommer kann man eine leichte Damen Softshelljacke über das kurze Shirt ziehen. Bei kühleren Temperaturen ist eine Damen Jacke aus dickerem Softshell empfehlenswert.

Wanderjacke Damen – Tipp: Bist Du auch an kalten Tagen viel draußen unterwegs, dann kannst Du eine funktionelle Damen Winterjacke auch beim Spaziergang mit dem Hund oder beim Stadtbummel mit der Freundin gut tragen. Diese lässt sich auch wunderbar mit weiterer Damen Funktionskleidung oder Trekkingbekleidung für Damen kombinieren. In einem guten Fachgeschäft für Damen Sportbekleidung kannst du meist auch sehr hochwertige Damen Trekkingbekleidung kaufen.

Wanderbekleidung Damen: Wanderhose Damen

Zum perfekten Damen Wander Outfit gehört selbstverständlich auch eine entsprechende Wanderhose Damen. Als Teil der Outdoorbekleidung für Damen muss sich auch eine Damen Outdoorhose durch Funktionalität und hohen Tragekomfort auszeichnen.

Wanderhose Damen – Funktionen:

  • Atmungsaktivität, Wind- und Nässeschutz sowie Strapazierfähigkeit und hoher Tragekomfort sind Eigenschaften, die eine Damen Outdoorhose mit sich bringen sollte.
  • Damen Trekkinghosen sollten hochgeschnitten sein und die Nieren möglichst bedecken.
  • Eine Regulierung des Bundes der Damen Trekkinghose sollte durch ein breites eingearbeitetes Gummi, durch weitenregulierende Klettverschlüsse oder durch Schlaufen für einen Gürtel möglich sein.
  • Wie die Outdoor Damen Jacke sollte auch die Wanderhose Damen große Taschen zum Verstauen von diversen Kleinigkeiten aufweisen.

Wanderhose Damen – Varianten:

  • Die Damen Regenhose kann über andere Teile der Damen Outdoor Bekleidung gezogen werden . Und hält Hüfte sowie Beine auch bei langanhaltender Nässe absolut trocken. Unter der Damen Regenhose kann Damen Sportbekleidung wie eine Sport Leggings oder Damen Funktionsbekleidung wie eine lange Unterhose getragen werden.
  • Zum Wandern eignen sich Damen Trekking- oder die vielseitig einsetzbaren Outdoorhosen sehr gut. Sie sind sehr wetterbeständig, trocknen schnell und können auch in der Freizeit als sportlicher Look getragen werden.

Wanderbekleidung Damen – vielseitig einsetzbar, funktionell und stets modisch!
Zusammenfassend lässt sich sagen, das sich sowohl Outdoor Bekleidung für Herren und Damen Wanderkleidung sowie auch Outdoorbekleidung für Kinder durch ihre hohe Funktionalität auszeichnen. Hoher Tragekomfort, Strapazierfähigkeit, Klimaregulierung und Schutz vor Nässe wie Kälte sind Attribute, die Outdoorkleidung für Damen, Herren und Kinder mitbringen sollte.

Wanderausrüstung & Wanderzubehör

Neben der passenden Trekkingbekleidung für Herren, der richtigen Damen Outdoor Bekleidung. Sowie die entsprechende Outdoorbekleidung für Kinder, ist auch qualitativ hochwertiges Wanderzubehör wichtig für den perfekten Tag in den Bergen. Für mehrstündige Touren sind ein Wanderrucksack und Wanderstöcke empfehlenswert. Möchtest Du auch Outdoor übernachten, dann sind auf jeden Fall noch ein gutes Zelt und ein Schlafsack notwendig.

Wanderrucksack

Ein geeigneter Wanderrucksack ist Hauptbestandteil einer guten Wanderausrüstung. Verschiedene Rucksack Modelle bieten je nach Nutzer und Einsatz optimale Bedingungen für die perfekte Tour. Grundsätzlich zeichnet sich ein Outdoor Rucksack durch hohen Tragekomfort aufgrund verstellbarer Schultergurte und einen weitenregulierbaren Bauchgurt sowie durch eine spezielle Rückenpolsterung aus. Das Material des Rucksacks ist robust und leicht wasserabweisend. Meistens ist ein Trekkingrucksack zusätzlich mit einem wasserdichten Überzug ausgestattet, der den Outdoor Rucksack bei starker Nässe vor dem Durchweichen schützt.

Trekkingrucksäcke gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Neben Damen- und Herrenmodellen sind auch spezielle Kinder Outdoor Rucksäcke erhältlich. Schließlich möchten auch kleine Wanderfreunde ihre persönlichen Gegenstände selbst tragen.

Für eine Tagestour ist ein kleiner Trekkingrucksack völlig ausreichend. Im großen Hauptfach können Sportbekleidung für Herren und Damen bzw. Kinder Outdoor Bekleidung verstaut werden. Kleinere Innen- oder Außentaschen können für das Aufbewahren von Snacks, Getränken, Handy oder Sonnencreme verwendet werden.

Du planst eine mehrtägige Tour? Dann ist ein Wanderrucksack mit großem Volumen unbedingt notwendig. Da der Inhalt je nach Reiseart und Reiselänge sehr schwer werden kann, solltest Du vor dem Kauf auf jeden Fall einen Trekking Rucksack Test durchführen. Das Modell dabei anprobieren, mit Gewicht befüllen und damit einige Meter laufen, um festzustellen, ob der Rucksack für Dich angenehm zu tragen ist. Bei der Suche nach dem perfekten Wanderrucksack sind weiterhin die Informationen aus einem Trekking Rucksack Test sehr hilfreich sein. Hierbei werden verschiedene Modelle mehrerer Hersteller auf Tragekomfort, Strapazierfähigkeit und Funktionalität getestet. Mehr zum Thema unter Wanderrucksack Test.

Wanderstöcke

Ein weiterer wichtiger Bestandteil Deiner Wanderausrüstung sind geeignete Wanderstöcke. Sie können zum einen unterstützend von Personen mit fitnessbedingten Defiziten eingesetzt werden und helfen zum anderen auch erfahrenen Wanderfreunden beim Bewältigen schwieriger Strecken.
Gute Wanderstöcke sind leicht, höhenverstellbar und haben ergonomisch geformte Griffe. Teleskopstöcke lassen sich sogar zusammenschieben und dadurch auch problemlos im Wanderrucksack mitführen.
Vor dem Kauf von Wanderstöcken solltest Du Dir überlegen, für welchen Zweck Du dieses Wanderzubehör einsetzen möchtest. Bist Du zum Beispiel viel auf Asphalt unterwegs. Dann lohnt sich die Anschaffung von Gummipuffern, die Du auf den Metallspitzen anbringen kannst. Für Wanderungen im Schnee sind Tourenteller empfehlenswert, denn diese verhindern, dass die Wanderstöcke zu tief im Schnee einsinken. Mehr zu diesem Thema Wanderstöcke Test.

Zelt

Du liebst das Gefühl von Freiheit und möchtest bei mehrtägigen Touren auch im eigenen Zelt übernachten? Neben ausreichend Platz sollte das Zelt auch über eine möglichst hohe Wassersäule verfügen und leicht aufzubauen sein. Das Material muss zudem reißfest sein und muss insbesondere bei Hochgebirgstouren den dort herrschenden Wetterwidrigkeiten standhalten.

Tunnelzelte sind auch für Trekking-Neulinge leicht und schnell aufzubauen, während Kuppelzelte sich vor allem durch ihre hohe Windstabilität auszeichnen. Bei allen Zelten ist das Gestänge stabil, die Reißverschlüsse der Öffnungen sind von innen und außen leicht zu bedienen, und es sind genügend Belüftungsmöglichkeiten vorhanden.
Größere Zelte verfügen sogar über abtrennbare Innenkabinen für jeweils zwei Personen sowie ein abgetrenntes Vorzelt zum Aufstellen von Sitzmöglichkeiten oder zum Abstellen von Gepäck und Ausrüstung.

Schlafsack

Möchtest Du den Schlafsack bei Deiner nächsten Outdoor-Tour nutzen, dann wähle diesen entsprechend der Klimaregion aus, in welcher Du unterwegs sein wirst. Der Schlafsack sollte über ein kleines Packmaß verfügen. Auch ein klein gepacktes, leichtes Modell kann bei sehr niedrigen Außentemperaturen für angenehme Wärme und optimalen Schlafkomfort sorgen.

Ganz wichtig: Der Schlafsack muss passen! Bist Du größer als der Durchschnitt, dann benötigst Du eine Ausführung in Übergröße. Aber nicht nur die Länge, sondern auch die Breite des Schlafsacks ist wichtig. Du darfst Dich nicht eingeengt fühlen und musst zumindest in der Lage sein, Dich im Schlafsack zu drehen. Ein robuster, leichtgängiger Reißverschluss ist ebenfalls wichtig.

Du kuschelst gerne mit Deinem Partner / Deiner Liebsten? Dann ist ein Schlafsack für zwei Personen ideal für euch geeignet. Dem gemeinsamen Survival-Trip steht damit nichts mehr im Wege!

Isomatte

Damit Du bei deiner Trekking-Tour mit dem Schlafsack nicht auf dem kalten Zeltboden liegen musst, ist eine Isomatte notwendig. Für den Sommer sind dünne Matten aus Aluminium empfehlenswert. Diese sind mit einer isolierenden PE-Schaumfüllung ausgestattet und schützen Dich vor Kälte und Feuchtigkeit. Manche Modelle haben eine luftdicht verschweißte Hülle, welche aus einem beschichteten Gewebe besteht. Diese Isomatten sind besonders robust und langlebig. Selbstaufblasbare Varianten lassen sich sehr klein zusammenrollen und sind einfach zu transportieren. Ebenso wie Schlafsäcke sind auch Isomatten in unterschiedlichen Breiten und Längen erhältlich, so dass Du je nach Körpergröße auch hier das passende Modell für Dich auswählen kannst.

Kletterausrüstung

Du planst eine größere Tour mit Kletterpassagen oder möchtest einfach mal einen Klettersteig ausprobieren? Ganz gleich, ob es zum Sportklettern, Bergsteigen oder auf den nahe gelegenen Klettersteig geht – nur mit der richtigen Kletterausrüstung wirst Du richtig Spaß haben. Wichtigster Bestandteil einer jeden Kletterausrüstung ist vor allem ein passender Klettergurt, über welchen Du mit einem Karabinerhaken und Seil gesichert werden kannst. Klettergurte sind aus sehr robustem Material gefertigt und lassen sich individuell in Länge und Breite einstellen. Neben Hüftgurten sind auch Kombinationen aus Brust- und Hüftgurt erhältlich. Ein guter Klettergurt zeichnet sich durch eine gute Polsterung sowie durch komfortable, breite Auflageflächen aus.

Wer im Gebirge oder am Klettersteig unterwegs ist, sollte zudem einen leichten Kletterhelm tragen, der den Kopf vor Verletzungen schützt. Auch Handschuhe mit Lederbesatz sind insbesondere am Klettersteig sinnvoll, denn sie schützen die Haut vor Abschürfungen durch das Greifen der Stahlseile entlang des Steigs.

Weitere Bestandteile der Kletterausrüstung sind ein langes, robustes Kletterseil, spezielle Kletterschuhe für Sportkletterer sowie stabile Karabinerhaken.